Keine andere Heilmethode in der Geschichte der Medizin reicht bis in die ältesten Zeiten der Menscheit zurück, ist so volkstümlich geworden und hat so eine allgemeine Anwendung gefunden wie die Massage. Da dem Menschen im Urzeitalter keine Instrumente und Hilfsmittel zur Verfügung standen, war die Hand das einzige Mittel, mit deren Hilfe er sich instinktiv bedienen konnte, um Schmerzen zu lindern. Dies ist bis heute so, denn automatisch drückt oder reibt der Mensch eine gestoßene Stelle, um seinen Schmerz zu lindern. Das Wort Massage findet sich im Sprachgebrauch alter Kulturvölker wieder und wird abgeleitet von:

Griechisch: massein = reiben
Arabisch: massa = kneten
Hebräisch: massesch  = betasten.

Heute ist das Wort „Massage“ allgemein gebräuchlich, und man versteht darunter, die am menschlichen Körper in  einer bestimmten Technik ausgeführten Handgriffe.

Es gibt verschiedene Methoden der Massage, sie müssen jedoch alle nach einem bestimmten Gesetz ausgeführt werden. Wir lehren die klassische, kosmetische Massage, auf deren Technik man andere Massagearten abwandeln kann.

Sie arbeiten nach einem Skript mit der wichtigsten Anatomie, den Griffen, Pro- und Kontraindikationen  und
der Technik  unter fachlicher Anleitung.

Unterricht:  2 ½ Tage

Freitags von 14.00 bis 18.30 Uhr
Samstags von 10.30 bis ca. 16.00 Uhr

Wiederholungstermin in Absprache.

Sie erhalten ein Zertifikat als Nachweis.